In Schleswig-Holstein günstig Brennholz und Kaminholz kaufenGünstiges Kaminholz ist rar in Schleswig-Holstein

Das Bundesland im hohen Norden liegt zwischen der Ostsee und der Nordsee. Es handelt sich um das waldärmste Flächenland in der Bundesrepublik Deutschland, Holz ist rar.

Dies ist in der Geschichte des Landes begründet. Einst sollen nämlich die Gegenden zwischen den beiden Küsten dicht bewaldet gewesen sein. Dann begann man aber mit großflächigen Rodungen, um mehr Raum für die landwirtschaftliche Nutzung zu bekommen. Ferner wurde viel Holz für den Bau von Deichen verwendet.

Außerdem erkannte man schon damals, dass sich mit dem Holz heizen lässt, es handelte sich in damaligen Zeiten also um einen – aus Sicht der Bewohner des Landes – schier unerschöpflichen Vorrat an natürlichem, günstigem und nachwachsenden Brennstoff, dem heutigen Kaminholz.

Brennholz hat in Schleswig-Holstein eine lange Tradition

Die Nutzung dieses nachwachsenden Rohstoffes “Brennholz” hat in Schleswig-Holstein also eine lange Tradition; schon immer wird es als Brennholz und Kaminholz verwendet. Diese Gründe und die zunehmende Industrialisierung führten wie gesagt zu einem drastischen Rückgang der Waldfläche in diesem Bundesland, die vor etwas mehr als 150 Jahren ein Tiefststand erreichte, denn zu diesem Zeitpunkt betrug die Waldfläche nur noch 4 % gemessen an der Gesamtfläche des Landes. Dies hat sich nunmehr wieder etwas gebessert und die Situation hat sich erholt. Mittlerweile sind aber immer nur noch 10 % des Gebietes bewaldet. Den geringsten Waldanteil hat dabei der Norden von Schleswig-Holstein.

Laubwald herrscht vor vor allem im Süden des Landes

Zusammenhängende Wälder größerer Art gibt es nur im Süden des Landes; dies sind der Reckinger Forst, der Sachsenwald und der Segeberger Forst. Hinsichtlich der Qualität hat das Land aber gute Baumarten zu bieten, denn es handelt sich um das laubwaldreichste Land in der Bundesrepublik Deutschland. Einige Laubbaumarten herrschen hier vor, doch auch Nadelbäume gibt es. Aufgrund des historisch gesehen erst in jüngerer Vergangenheit begonnenen Wiederaufforstungsprogramms, ist der Wald ein recht junger, d.h. es sind eher wenig alte Bäume hierin zu finden.

Eigentümer von Privatwäldern ansprechen auf der Suche nach Feuerholz

Ein großer Prozentsatz des Waldes befindet sich in privatem Besitz. Insofern kann man die Eigentümer dieser Privatwälder ansprechen, wenn man auf der Suche nach Feuerholz ist, das man in dem heimischen Kamin oder Kaminofen zum Heizen verwenden möchte, um letztlich Heizkosten und damit Geld zu sparen. Es lohnt sich hier, vorab einen Preisvergleich durchzuführen und eventuell sogar einen etwas höheren Transportaufwand auf sich zu nehmen, denn günstige Preise sind hier eher wenig zu finden, da das Angebot in diesem Land ja eher gering ist. Eine Alternative für diejenigen, die auf der Suche nach Brennholz sind, kann hier das Internet bieten, denn online lassen sich immer noch Schnäppchen machen, und die Anbieter bieten die Anlieferung bundesweit an.

Landesforsten kümmern sich – Erwerb selber mit Kettensäge ist möglich

In dem Land kümmern sich die Schleswig-Holsteinische Landesforsten um die Bewirtschaftung der Wälder. Sie bieten hinreichend ausgebildeten Personen die Möglichkeit an, mit einer entsprechenden Ausrüstung in die Wälder zu gehen, um dort selber an dem Erwerb des eigenen Kaminholzes für den privaten Bedarf zu arbeiten. Voraussetzung ist, dass man einen Motorsägenkurs absolviert hat. Hierdurch möchte man Unfälle bei der gefährlichen Arbeit vermeiden. Insoweit ist der Nachweis über die Teilnahme an einem solchen Motorsägenkurs Voraussetzung dafür, dass man mit Kettensäge, mit Schutzhose und Helm usw. in einen Wald in Schleswig-Holstein gelassen wird, um dort letztlich selbst an das Holz Hand bzw. Säge anzulegen.

Die Landesforsten halten für die Durchführung solcher Kurse extra Ausbildungswerkstätten vor. In einigen Stunden Theorie und Praxis werden die Teilnehmer mit einzelnen Baumarten vertraut gemacht, erhalten Kenntnisse über die Gefahren beim Holzeinschlag und bei dem Holzsägen und können sogar einmal eine Motorsäge in die Hand nehmen, anlassen und den einen oder anderen Ast durchsägen. Im übrigen bieten die Landesforsten selbst auch Kaminholz an, das man zu günstigen Preisen dort kaufen kann.

Landeshauptstadt von Schleswig Holstein ist übrigens Kiel. Andere Städte sind Flensburg, Lübeck, Mölln, Neumünster und Norderstedt.